Grundpfeiler

das Prinzip:

ausgeglichenes Geben und Nehmen
Große “Guthaben“ und hohe “Schulden“ sind zu vermeiden, sie bewirken Ungleichgewichte und behindern den Talente-Kreislauf.

unsere Grundsätze:

Die auf den Talente-Konten verbuchten Werte stellen moralische Guthaben und Verpflichtungen dar, sie können nicht in Landeswährung eingefordert werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Getauscht werden Dienstleistungen ohne die Bewertung der Arbeits- und Sachleistungen auf Verhandlungsbasis.

Eine Stunde wird mit 20 Talenten verrechnet. Eine im Voraus abgesprochene Vereinbarung ist hilfreich und wird von langjährigen Mitgliedern empfohlen. Auslagen können in Euro erstattet werden. Der Tausch von Gegenständen und die Verrechnung für den Aufwand für größere An- und Rückfahrten des Leistungsgebers ist Verhandlungssache. Alle Angebote sind freiwillig, es besteht kein Anspruch auf Leistungen.